Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Angebot und Vertragsabschluss

(1)Sofern eine Bestellung als Angebot gemäß § 145 BGB anzusehen ist, können wir diese innerhalb von drei Wochen annehmen.
(2) Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist unser Geschäftssitz, sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt.

§ 2 Preise und Zahlung

(1) Verzugszinsen werden in Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Für den Fall, dass wir einen höheren Verzugsschaden geltend machen, hat der Besteller die Möglichkeit, uns nachzuweisen, dass der geltend gemachte Verzugsschaden überhaupt nicht oder in zumindest wesentlich niedrigerer Höhe angefallen ist.

§ 3 Lieferzeit

(1) Der Beginn der von uns angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Bestellers voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
(2) Wir haften im Fall des von uns nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Lieferverzugs für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschaliesierten Verzugsentschädigung in Höhe von 3 % des Lieferwertes, maximal jedoch nicht mehr als 15 % des Lieferwertes.
(3) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Bestellers wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

(1) Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor.
(2) Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Käufer sich vertragswidrig verhält.

§ 5 Gewährleistung und Mängelrüge

(1) Offensichtliche Mängel sind vom Käufer innerhalb von 4 Wochen ab Lieferung des Vertragsgegenstandes schriftlich uns gegenüber zu rügen.
(2) Schadensersatzansprüche zu den nachfolgenden Bedingungen wegen des Mangels kann der Besteller erst geltend machen, wenn die Nacherfüllung fehlgeschlagen ist oder wir die Nacherfüllung verweigert haben. Das Recht des Bestellers zur Geltendmachung von weitergehenden Schadensersatzansprüchen zu den nachfolgenden Bedingungen bleibt davon unberührt.

§ 6 Sonstiges

(1) Dieser Vertrag und die gesamte Rechtsbeziehung der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
(2) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.
(3) Bei etwaigen aus dem verwendeten Text- und Bildmaterial resultierenden Rechtsstreiten mit Dritten wird Sasportas 2 UG. nicht haften.
(4) Sollte der Kunde aus dem Auftragsverhältnis vorzeitig zurücktreten, so muss der Kunde 90% der Gesamtkosten der bisher erbrachten Leistung bis zum schriftlichen Kündigungsdatum zahlen.
Eine Arbeitsstunde der Sasportas 2 UG beträgt 90 Euro zzgl. gesetzliche MwSt.

(5) Sasportas 2 UG liefert im Rahmen eines Auftrages nur Wissen bzw. intellektuelles Eigentum. Urheberechtliches Eigentum eines Dritten kann nicht geliefert werden.
Mit dem mündlichen, oder schriftlichen Abschluss eines Auftrages, verpflichtet sich der Kunde nur urheberechtliches erlaubtes , bzw. eigens entworfenes Material zu liefern (Bild, Text, Video, oder andere Formate). Dem Kunden ist verständlich und klar, dass die unbefugte Nutzung von Texten, Bildern, jedes andere digitale Medienformat (Bilder aus dem Internet, Film, Musik etc.), oder gedrucktes Material (Zeitung, Zeitschrift, Poster etc.) unzulässig ist und die Urheberrechte eines Dritten verletzt werden können.

Eine unbefugte Nutzung kann zu kostspieligen Abmahnungen bzw. Klagen führen.
Sasportas 2-UG wird für solche Rechtsstreitigkeiten nicht haften.

(6) Haftungsausschluss: Sollte das hier angegebene Projekt durch Entwicklungsschwierigkeiten oder Schwierigkeiten der Machbarkeit scheitern, so ist Sasportas 2 UG in keiner Weise für Verluste oder andere Anforderungen zu belangen bzw. zu verklagen. Der Auftraggeber verzichtet auf jegliche solcher Optionen mit dem Abschluss dieses Vertrages.
Für jeden Fall der Unwirksamkeit ist die Höhe der Schadenersatzkosten auf max. die Höhe des Auftrages zu beschränken.

(7) Textinhalte und Bilder werden vom Kunden geliefert, diese werden im Rahmen dieses Vertrages einmalig implementiert.
Eine Änderung der hier nicht vereinbarten Anforderungen ist mit zusätzlichen Arbeitskosten verbunden.

(8) Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten betreffen, Leben, Gesundheit oder Körper betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungshilfen.

(9) Nebenabreden und Änderungen des Vertrags bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

(10) Bei der Beschaffung und/oder Pflege von Domains garantiert der Kunde der Firma Sasportas 2UG, dass die Wunschdomains von Rechten Dritter frei sind und keine Urheberrechte verletzt werden. Ersatzansprüche und/ oder juristische Schritte gegen Sasportas 2 UG sind ausgeschlossen.

(11) Domain - und Webspace - Leistungen werden durch einen anderen Anbieter bereitgestellt und getrennt berechnet.
Allgemeine Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters sind zu beachten.

(12) Die Erstberatung ist kostenfrei. Jeder weitere persönliche Beratungstermin ist mit € 80 zzgl. Mehrwertsteuer zu berechnen.